Pfarrer Peter Wohs und Küster Andreas Ataman beim Absperren der Kirchenbänke

In unserer Pfarrei sind die Kirchentüren für öffentliche Gottesdienste seit dem 9./10. Mai wieder geöffnet. Um das Risiko einer Infektion zu gering wie möglich zu halten, finden die Gottesdienste unter hohen Hygienemaßnahmen statt.

Die Gottesdienste werden zu den gewohnten Zeiten gefeiert. Auch in unseren Kirchen besteht die Abstandsregel von 1,5 Metern zueinander. Daher können nicht alle Sitzplätze genutzt werden.

Anmeldungen
Bis auf weiteres gilt: Damit Gottesdienstbesucher_innen sich nicht umsonst auf den Weg machen, sind telefonische Anmeldungen bis freitags, 16 Uhr, unter der Rufnummer (04347) 7386017 möglich. Gottesdienstbesucher_innen ohne Anmeldung und Zusage kann der Zutritt nur gewährt werden, wenn es noch freie Plätze gibt. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

Wichtige Hinweise
Um das Risiko einer Infektion so gering wie möglich zu halten, gibt es spezielle Hygienemaßnahmen:

  • Das Tragen einer Mund-Nase-Maske wird empfohlen.
  • Desinfizieren der Hände beim Betreten der Kirche
  • Teilnehmende tragen sich in Listen ein, um bei einer Infektion die Infektionskette nachvollziehen zu können.
  • Gemeindegesang findet nicht statt.
  • Das Gotteslob für das persönliche Gebete ist von Zuhause mitzubringen.
  • Alle Gesten, die ein Infektionsrisiko darstellen, entfallen.
  • Auf den Friedensgruß mit Körperkontakt wird weiterhin verzichtet.
  • Die Kommunion kann empfangen werden. Es gibt jedoch keine Kelchkommunion und keine „Mundkommunion“.