a
Unsere Gemeinde Bordesholm / Flintbek …
Gemeinde

.

Taizé-Abende in Bordesholm

Taizé-Lieder  erklingen an jedem ersten Sonntag im Monat, von 19.00 bis etwa 20.00 Uhr in St. Marien in Bordesholm. Der nächste Termin ist – nach einer kleinen Sommerauszeit – der 1. September, 19.00 UhrAnklicken für mehr Informationen zu den Taizé-Abenden

.

Neu: »Bibelteilen« …

… einmal im Monat trifft sich in Bordesholm ein Gesprächskreis, in dem unter fachkundiger Leitung Bibeltexte gelesen und nach der »7-Schritt-Methode« besprochen werden – von Termin zu Termin verabredet, aber immer an einem Mittwoch, jeweils um 16.30 Uhr … Anklicken für mehr

.

Die »Kleine Kinderkirche« …

… wird in St. Marien, Bordesholm, an jedem zweiten Sonntag des Monats angeboten. Die Eltern feiern derweil die Heilige Messe oder begleiten ihre Kinder. Es wird vorgelesen, über Gott, Jesus und die Kirche gesprochen – und etwas zum Thema Passendes gebastelt. Einfach mal vorbeikommen und mitmachen! Die aktuellen Termine stehen im Monatsterminblatt

Informationen gibt gerne: Valeria Flauger, valeria723@yahoo.de

St. Marien, Bordesholm

Bahnhofstraße 94
24582 Bordesholm
Gemeindesekretär:
Norbert Schulz
Telefon 04322 4013
.
pfarrbuero-bor-fli@seliger-eduard-mueller.de

Kontaktzeiten: Donnerstag  10.00 – 11.00

St. Josef, Flintbek

Lassenweg 10
24220 Flintbek

Bitte kontaktieren Sie unser Gemeindebüro Bordesholm

a

Die anderen Gemeinden
unserer Pfarrei:

Bad Bramstedt / Kaltenkirchen
Bad Segeberg / Wahlstedt
Neumünster / Nortorf
Trappenkamp

Aus dem Gemeindeleben …

.

Kirchweihfest in Flintbek

Mit einem Festgottesdienst wurde das 60. Kirchweihfest für St. Josef in Flintbek am Sonntag, dem 23. Juni 2019 um 10.00 Uhr, gefeiert. In seiner Predigt ging Pfarrer Peter Wohs auch auf den Strukturwandel in der Kirche ein – daraus nur ein Gedanke: Was bislang als sicher geglaubt wurde, wird in seinen Grundfesten erschüttert. Aber wir dürfen an Gottes Treue glauben! Wie sagt Christus zu seinen Jüngern? »Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen!« Eine Mut machende Botschaft. Dazu wurde das  Lied »Ein Haus voll Glorie schauet ….« mit Inbrunst gesungen.

Vor dem Schlusssegen wünschten Bürgermeister Olaf Plambeck, Pastor i. R. Wolf-Dietmar Szepan und der Gemeindevorsteher von der Neuapostolischen Kirche, Frank Felgendreher,  der Gemeinde Gottes reichen Segen und weiteren Bestand.

Mit Getränke, Gegrilltem und Salaten ging es weiter. Spiele, eine lustige Singerunde und ein Quiz füllten den Nachmittag aus, bis dann das traditionelle Lied »Kein schöner Land in dieser Zeit …« den Abschluss machte.

.

Eine neue Osterkerze …

… spiegelt immer auch das Gemeindeleben wider. In diesem Jahr wurde sie bei einem Treffen in der Karwoche von unseren Messdienern gestaltet. Viele kleine unterschiedliche und bunte Wachsteile wurden so auf die Kerze aufgebracht, dass ein helles Kreuz in ihrer Mitte sichtbar wurde. Die einzelnen Teilchen sollten dabei die vielen Menschen in unserer Gemeinde mit ihren unterschiedlichen Gaben symbolisieren.