Albanienvortrag

Albanien – Eindrücke und Hintergründe

Die Frauengruppe Bordesholm lädt am Donnerstag, 30. September 2021, 18.00 Uhr, zu dem in der Corona-Zeit ausgefallenen Vortrag ins Gemeindehaus ein.

Dipl. Päd. Norbert Schmitz, der bereits in einem interessanten Vortrag über seine Reise in Rumänien berichtet hat, wird über seine Reiseerfahrungen und das Land Albanien erzählen und dazu wieder viele aufschlussreiche Bilder zeigen.

Die New York Times hat einmal Albanien als Land mit landschaftlicher Schönheit und einer ungewissen Zukunft bezeichnet. Auch 30 Jahre nach Ende der Isolation und Diktatur gehört Albanien zu den ärmsten Ländern Europas, ist seit 2009 NATO-Mitglied und seit 2014 EU-Beitrittskandidat. Seit den Wahlen von 2013 gilt Albanien trotz ungelöster Probleme wie Korruption und Jugendarbeitslosigkeit als politisch stabil, langsamer wirtschaftlicher Aufschwung und Konsolidierung sind in den letzten 5 Jahren erkennbar. Der Vortrag gibt einen Überblick über die wechselvolle Geschichte Albaniens, zeigt die landschaftliche Vielfalt und weist auf die aktuellen Herausforderungen des Landes hin.

Ergänzend dazu wird Sebastian Kedheli, der mit seiner Familie vor 6 Jahren aus Albanien geflüchtet ist und seitdem in Flintbek wohnt, über die Situation der Katholiken in seiner Heimat berichten.

Aufgrund der Begrenzung der Teilnehmerzahl bitten wir um Anmeldung bei Irmgard Sandau (04322-4557) oder Adelheid Gäde (04322-5121).