22. Neumünsteraner Orgelnacht


Am Freitag, dem 14. August, kann – nach langer Überlegung – die 22. Neumünsteraner Orgelnacht in der Pfarrkirche St. Maria-St. Vicelin nun doch stattfinden.

Es spielen im 20 Minuten-Takt: Martin Hageböke (Hennstedt-Ulzburg), Ulf Lauenroth (Bad Bramstedt), Reinfried Barnett (KIel), Michael Turkat (Hamburg) und Maike Zimmermann (NMS). Wie jedes Mal gibt es auch an diesem Abend eine musikalische Überraschung – ein wenig früher als sonst.

Was ist an der Orgelnacht anders als früher?

  • Es dürfen zur gleichen Zeit leider nur 60 Personen in der Kirche sitzen. Wenn Paare oder eine Familiengruppe kommen, dürfen die zusammensitzen und es passen vielleicht ein paar Menschen mehr in die Kirche. Organisatorisch ist es da wirklich sehr schwierig, den Zustrom des Publikums regeln zu wollen, deshalb überlassen wir es dem Zufall. Wie Sie wissen, spielen mehrere Organisten und man kann kommen und gehen nach Belieben. Vielleicht kommen einige Zuhöhrer später und die Ersten gehen dann auch schon wieder.
  • Normalerweise spielen sechs Organisten, in diesem Jahr »nur« fünf.
  • Es wird leider kein Schnittchenbuffett angeboten, aber auf den gemütlichen Rotwein oder ein Glas Wasser wollen wir nicht verzichten – dazu gibt es Brezeln.
  • Aufgrund des Abstandsgebotes müssen alle Konzertbesucher während des Konzerts, besonders aber während der Pause aufpassen, dass man sich nicht drängelt.